Hoffnung auf Zwergflamingo-Nachwuchs - sechs Eier aus dem Zoo Leipzig werden ausgebrütet

Eine zoologische Rarität im Delitzscher Tiergarten ist die kleine Zwergflamingo-Kolonie. Momentan umfasst die Gruppe 16 der grazilen Vögel – bereits zu den Osterfeiertagen könnte sich die Zahl jedoch erhöhen.

Aus dem Zoo Leipzig brachte Tiergartenleiterin Julia Gottschlich in der vergangenen Woche sechs Flamingo-Eier mit, die seitdem bei konstanten 36,8 °C und 65 % Luftfeuchtigkeit in der Brutmaschine liegen. Ob die Eier tatsächlich befruchtet sind, zeigt sich in der Regel erst kurz vor Ende der ca. 30-tägigen Brutdauer. Mitte März wurden die Eier gelegt, so dass man im Tiergarten auf ganz besondere Oster-Küken hofft.

Sollte dieser erste Versuch noch nicht zum Erfolg führen, sind weitere Versuche bereits zugesagt. Aufgrund der Größe der Zwergflamingo-Kolonie im Leipziger Zoo fehlt dort schlichtweg der Platz für weitere Tiere. Kurator Ruben Holland hat den Delitzscher Kollegen deshalb auch die nächsten Flamingo-Eier versprochen.

flamingo-eier-sk