Elenantilope (Taurotragus oryx)

Klasse Säugetiere (Mammalia)
Ordnung Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung Wiederkäuer (Ruminantia)
Familie Hornträger (Bovidae)
Gattung Elenantilopen (Taurotragus)
Art Elenantilope

 

elenantilopen-hubig-klein

 

 

 

 

Elenantilopen besiedeln offene Savannen und weites Grasland bis zur Baumgrenze der Bergwälder in Zentral- und Südafrika. Sie leben in Herden von 20 bis 30 Tieren unter der Führung von ein oder zwei Bullen. Während der großen Wanderungen finden sie sich oft zu großen Herden von mehreren hundert Tieren zusammen.

Die Elenantilope ist die weltweit größte Antilopenart. Sie erreicht eine Schulterhöhe von 150 bis 180 cm, eine Körperlänge von zwei bis drei Metern sowie ein Gewicht von bis zu 1000 kg. Beide Geschlechter verfügen über spiralig gedrehte Hörner, die bei den Bullen an der Wurzel etwas breiter sind. Die Fellfärbung variiert zwischen rot- bis gelbbraun und grau. Charakteristisch für ausgewachsene männliche Tiere sind eine Kehlwamme und ein Haarbüschel an der Stirn.

 

Elenantilopen sind überwiegend Laubfresser, ernähren sich gelegentlich aber auch von Gras und mit den Vorderhufen ausgegrabenen Knollen und Wurzeln. Mit Hilfe ihrer Hörner haben sie eine Technik entwickelt, Zweige abzubrechen um an das Laub zu gelangen. Auf Nahrungssuche gehen sie dsc_0750a-kleinvorwiegend in der Dämmerung. Am Tag, wenn es besonders heiß ist, ruhen die Tiere meist im Schatten.

Elenantilopen sind hervorragend an die hohen Temperaturen in ihrem Verbreitungsgebiet angepasst. Um Wasserverlust durch Schwitzen zu vermeiden, steigt ihre Körpertemperatur während der Trockenzeit um sieben Grad.

Trotz ihrer Größe und des Gewichtes sind Elenantilopen als gute Springer und schnelle Läufer bekannt. Auf der Flucht können sie Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h erreichen.

Die Geschlechtsreife erreichen Elenantilopen mit drei bis vier Jahren. Zur Paarungszeit kommt es zu Rivalenkämpfen zwischen den Bullen, die meist ohne schwerwiegende Verletzungen bleiben, da die Hörner nicht zum Einsatz kommen. Vielmehr messen sich die Kontrahenten im Stirndrängen, wobei der überlegene Bulle seinen Gegner wegschiebt. Nach einer Tragzeit von 250 bis 260 Tagen bringt die Kuh ein Jungtier zur Welt, welches sie vehement gegen Raubtiere verteidigt. Das Kalb wird etwa fünf Monate gesäugt und ist bereits wenige Tage nach der Geburt in der Lage, sich der Herde anzuschließen.

 

Im Tiergarten Delitzsch leben derzeit drei Elenantilopen gemeinsam mit den Chapman-Zebras auf der Afrikaanlage.

 

Für 250,- Euro im Jahr können Sie eine Tierpatenschaft für eine Elenantilope übernehmen!

 

 

 

 

 

zurück zu "Unsere Tiere"