Indische Laufente (Anas platyrhynchos)

Klasse Vögel (Aves)
Ordnung Gänsevögel (Anseriformes)
Familie Entenvögel (Anatidae)
Gattung Eigentliche Enten (Anas)
Art Stockente (Anas platyrhynchos)
Rasse Indische Laufente

indische laufente-klein

 

 

 

 

 

 

Die Indische Laufente stammt von der auf der gesamten Nordhalbkugel heimischen Stockente ab. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde sie nach Europa importiert.

Die flugunfähigen Laufenten haben einen langen, schlanken Körper. Sie erreichen eine Körpergröße von bis zu 50 cm. Die Enten bewegen sich aufrecht mit steil nach oben gerichtetem Hals fort. Die Färbung des Gefieders ist abhängig von der Zuchtform sehr unterschiedlich. Durch ihre langen und geraden Beine sind Laufenten im Vergleich mit anderen Entenarten gut zu Fuß.

Den Großteil des Tages verbringen die Tiere mit der Futtersuche. Indische Laufenten ernähren sich hauptsächlich von (Nackt)schnecken, die sie dank ihres gut entwickelten Geruchssinns aufstöbern. Auch Würmer und Insekten werden gern vertilgt. Ihre Vorliebe für Schnecken hat die Laufenten in Europa zu beliebten Haustieren gemacht. In Asien werden sie hauptsächlich als Eierlieferanten gehalten. Nachdem die Laufente eine Schnecke erbeutet hat, wird diese zunächst zum Wasser getragen, gesäubert und erst dann verschlungen. Gerade junge Enten schlingen die Schnecken mitunter ohne Wasser herunter, was zum Ersticken der Tiere führen kann. Laufenten sind sehr gesellige Tiere, die in jedem Fall in der Gruppe gehalten werden sollten. Sie sind äußerst neugierig und lebhaft.

Die Eier der Indischen Laufente sind etwas größer als Hühnereier und wiegen ungefähr 60 bis 75 Gramm. Nach einer Brutdauer von 28 bis 30 Tagen schlüpfen die Küken. Eine große Gefahr für die kleinen Enten in den ersten Lebenswochen ist der Erpel. Er sollte in dieser Zeit unbedingt getrennt gehalten werden, da er ansonsten die Küken töten würde. Das Flaumgefieder der Jungenten ist nicht wasserabweisend, weshalb diese zunächst auch nicht schwimmen können.

Seit einigen Jahren werden Laufenten zur Miete für schneckengeplagte Gartenbesitzer angeboten. Es darf allerdings bezweifelt werden, dass mit derartigen Aktionen eine artgerechte Haltung der Enten gewährleistet ist.

 

Für 30,- Euro im Jahr können Sie eine Tierpatenschaft für eine Indische Laufente übernehmen!

 

 

 

 

zurück zu "Unsere Tiere"